Menü

Für Investoren

Für Investoren

Über Schloss Crossen wurde in den letzten Jahren viel geschrieben und veröffentlicht.
Die unstrittig bedeutsame Geschichte unseres Schlosses kann an dieser Stelle nicht wiedergegeben werden.

Sie finden aber unter www.schloss-crossen.de umfangreiche Dokumentationen zur Geschichte bis in die Gegenwart.

Durch die Unterstützung und persönliches Engagement unseres Ministerpräsidenten Bodo Ramelow wurde es möglich, dass die Gemeinde Crossen „Ihr“ Schloss Ende 2018 in Besitz nehmen konnte.

Dem Land Thüringen ist sehr daran gelegen, dass Schloss Crossen in die neugegründete Stiftung „Mitteldeutsche Schlösser und Gärten“ integriert wird.

siehe: https://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/neue-stiftung-mehr-geld-schloesser-thueringen-sachsen-anhalt-100.html

Hierfür müssen wir als Schlossverein jedoch massiv in Vorleistung gehen.

1. Wir müssen bis ca. März 2019 ein schlüssiges und professionelles Konzept vorlegen, welches die o.a. Stiftung davon überzeugt, dass Schloss Crossen ein geeigneter Kandidat für diese Stiftung ist. Die Unterstützung eines Ministerpräsidenten allein ist hierfür nicht ausreichend.
Diese Konzeption beinhaltet die Darstellung der räumlichen Gegebenheiten im Schloss ebenso wie die Nutzungsmöglichkeiten des Schlosses in der Zukunft.

2. Als Verein haben wir uns gegenüber den jeweiligen Eigentümern verpflichtet, die laufenden Kosten (Energie, Wasser, Steuern usw.) zu begleichen.
Dies ist, bezogen auf die Größe des Objektes, als anspruchsvoll zu bezeichnen.
Im Jahr 2019 kommen auf uns primär folgende Aufgaben/Projekte zu, welche es zu bewältigen gibt.
Diese Aufgaben können nicht erst realisiert, wenn wir in der Stiftung sind. Dazu verlieren wir zu viel Zeit.
• Erstellung Konzeption des Schlosses Aufwand ca. 7 T €
• Herrichtung von 2 Räumen für Besucher: Informationen zum Schloss darstellen, 1 Büroarbeitsplatz, Toiletten …) Aufwand ca. 20 T €
• Restaurierung Eingangsportale (3 Türen mit den Maßen(B x H) ca. 2 m x 4 m ) zum Schloss Aufwand ca.3 x 2,5 T €
• Restaurierung Eingangstür Kavaliershaus (s. Punkt * 1) Aufwand ca. 0,6 T €
• Anbringung einer beleuchteten Infotafel am Schlossportal Aufwand ca. 0,5 T €
• Installation Videosystem wegen ständigen Eindringlingen (Thema „Lost Places“) Aufwand ca. 1,5 T €
• Absicherung Außenfenster und sonstiger Öffnungen gegen Eindringlinge Aufwand ca. 1 T €

Das sind nur die wesentlichen akuten Probleme.
Von den Vereinsmitgliedern werden im Rahmen der Vereinsarbeit zahllose Stunden Arbeit investiert, um das Schloss zu „reanimieren“.

Der für 2019 aufgestellte Jahresplan verdeutlicht Ihnen mit Sicherheit, dass wir als Vereinsmitglieder alles in unserer Kraft stehende tun, um das Schloss einer Nutzung zuzuführen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Elan unterstützen können.
Einer entsprechenden Würdigung Ihres Engagements an geeigneter Stelle können Sie versichert sein.

   Zur Spendenseite